Öffnungszeiten:
Mo – Fr 08:00 – 19:00 Uhr

medpol Kassel
Harleshäuser Straße 20, 34130 Kassel

Radiale Stoß­wellen­thera­pie auf höchstem Niveau

Als radiales Stoß­wellen­thera­pie-System ist „enPuls Version 2.0“ klas­sischer­weise ideal im Einsatz bei ober­fläch­lichen ortho­pä­dischen Problemen wie zum Beispiel bei:

  • Insertions­tendo­pathien
    Epicondy­litis radia­lis / ulnaris, Achilles­sehne, Pes anserinus, Ansatz M. Levator Scapulae, Ansatz M. Sterno­claido­mastoi­deus
  • Sehnen­affektionen
    Achillo­dynie, Fasciitis plantaris, Quadriceps Sehne / Patella Tendopathie
  • Chroni­schen Reiz­zuständen
    Rhiz­arthrose, M. Dupytren, Tractus ilioti­bialis, Bursitis Trochan­terica, Patella Spitzen­syndrom, Tartan-Syndrom
  • Hyper­tonen Muskel­systemen
    oberer Trape­zius­rand, LWS Hyper­tonie
  • Myo­fas­zialen Syn­dromen
  • Hämatom-Behand­lungen

Durch den weiten Frequenz­bereich und die verschie­denen Appli­kator-Köpfe mit unter­schied­lichem Durch­messer und Geo­metrie sind eine Viel­zahl von weiteren Anwendungen denkbar – von der Ortho­pädie über die Neuro­logie (Spastik­reduktion), die Innere Medizin (Lymph­abfluss / Sekret­mobi­li­sation) bis zur Derma­to­logie (Gewebe­straffung/Cellu­lite).

In all diesen Gebieten wurden bereits erfolg­reich Anwen­dungen durch­ge­führt und doku­men­tiert. Dies belegt ein­drucks­voll den weiten Ein­satz­bereich dieses einfach anwend­baren thera­peu­tischen Verfah­rens und zeigt den Weg für eine Viel­zahl von weite­ren möglichen Indi­kationen.

Nieder­ener­ge­tische Stoß­wellen er­mög­lichen eine effek­tive Behand­lung von Schmerzen an Sehnen­ansätzen wie:

  • Tennis­ellen­bogen
  • Golfer­ellen­bogen
  • Fersen­sporn
  • Arthrose (Ver­schleiß­erkrankung)
  • Chro­nische Schmerzen an knochen­nahen Weich­teilen

Zuneh­mend setzt sich die Stoß­welle auch als schmerz­armes Verfahren in der soge­nannten Trigger­punkt­thera­pie von Muskel­verhär­tungen durch. Dabei werden die Trigger­punkte (= Myo­gelo­sen) des Muskels z. B. bei Nacken­schmerzen und Schmerzen im unte­ren Rücken behandelt. Mit den Gerä­ten kann nicht nur die Behand­lung durch­geführt werden, sondern sie ermög­lichen auch eine gezielte Dia­gnos­tik der verhär­teten und verkürzten, meist oft sehr schmerz­haften Muskel­areale. Diese Mus­kel­areale sind je nach Krank­heits­bild mit lokalen oder Fern­triggern versehen, die im Verlauf der weite­ren Behand­lung beachtet werden müssen.

medpol GmbH

medpol GmbH


Physikalische Therapien

Kontakt

Adresse
Harleshäuser Straße 20
34130 Kassel

E-Mail
info@medpol-kassel.de

Kontakt

Telefon
0561 63 8 36

Öffnungszeiten
Mo. – Fr. 08:00 – 19:00 Uhr

Copyright © medpol GmbH     |     Impressum      Datenschutz