Schlingentisch

Der Schlingentisch wird in der Physiotherapie als Therapiehilfsmittel benutzt, um die betroffenen, schmerzhaften oder auch unbeweglichen Gliedmaßen gelenkschonend zu behandeln.

Er ist somit für bestimmte orthopädische Diagnosen ein unverzichtbarer Bestandteil der physiotherapeutischen Behandlung.

Anwendungsbeispiele:

  • Extension und Flexion der Gelenke
  • Arthrose des Hüftgelenkes, kann mit Hilfe des Schlingentisches wesentlich gelenkschonender und damit effektiver behandelt werden
  • Wirbelsäulenbeschwerden, auch unter bestehendem Übergewicht, können mit diesem Hilfsmittel dem Patienten zu einer größtmöglichen Entlastung und Entspannungsfähigkeit verhelfen

Eingeschränkte oder schmerzhafte Bewegungen werden erheblich erleichtert, besonders bei Bandscheibenvorfällen oder allgemeinen Wirbelsäulenschäden entsteht eine meist schmerzfreie Entlastung der Gelenke.